Wie behebt man, dass die Installation von KB5012599 in Windows fehlschlägt?

Frage

Problem: Wie behebt man, dass die Installation von KB5012599 in Windows fehlschlägt?

Hallo. Ich habe versucht, das Windows 10 Update KB5012599 zu installieren, aber es schlägt jedes Mal fehl. Ich erhalte den Fehlercode 0x800f0831. Was soll ich tun?

Akzeptierte Antwort

Der Fehlercode 0x800f0831 tritt Meldungen zufolge bei der Installation des Windows 10-Updates KB5012599 auf. Betroffene sagen, dass das Update erfolgreich heruntergeladen wird, aber der Installationsprozess fehlschlägt und eine Fehlermeldung erzeugt. Microsoft veröffentlicht wichtige Funktionsupdates und Sicherheitspatches, so dass Update-Fehler ein Problem darstellen, die behoben werden müssen.

Das Paket KB5012599 soll Qualitätsverbesserungen für Dienste vornehmen, die in der Update-Bereitstellung involviert sind. Das Update kann jedoch aus verschiedenen Gründen fehlschlagen. In den meisten Fällen wird der Fehler durch beschädigte Systemdateien, fehlerhaft arbeitende Windows-Update-Komponenten oder den Ordner SoftwareDistribution verursacht. In der Regel kann die Systemaktualisierung wieder in Ordnung gebracht werden, indem man die in Windows integrierte Update-Problembehandlung ausführt oder die Update-Komponenten zurücksetzt.

Sie können aber auch ein Wartungstool wie ReimageMac Washing Machine X9 verwenden, das allerlei Systemfehler, Bluescreens, und Registrierungsprobleme beheben kann. Des Weiteren kann das Tool automatisch das System von Cookies und Cache befreien, die oft die Ursache für Fehlfunktionen sind. Diese leistungsstarke Software hilft Ihnen, eine langwierige Fehlersuche zu vermeiden. Andernfalls empfehlen wir die unten aufgeführte Schritt-für-Schritt-Anleitung sorgfältig zu befolgen.

Lösung 1. Führen Sie die Update-Problembehandlung aus

Jetzt reparieren! Jetzt reparieren!
Um das beschädigte System zu reparieren, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage Reimage kaufen.
  • Drücken Sie auf die Tasten Windows + X und gehen Sie zu den Einstellungen
  • Öffnen Sie Update und Sicherheit
  • Klicken Sie auf Problembehandlung
  • Wählen Sie Zusätzliche Problembehandlungen
  • Starten Sie die Windows Update-Problembehandlung

Run the Update Troubleshooter

  • Starten Sie den Computer neu

Lösung 2. Reparieren Sie korrupte Systemdateien

Jetzt reparieren! Jetzt reparieren!
Um das beschädigte System zu reparieren, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage Reimage kaufen.

So lassen sich korrupte Systemdateien über die Eingabeaufforderung auf einfache Weise reparieren:

  • Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator
  • Geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie auf Enter:
    sfc /scannow

Repair Corrupted System Files

  • Starten Sie das System neu
  • Wenn die Systemdatei-Überprüfung einen Fehler ausgeworfen hat, verwenden Sie die folgenden Befehle. Drücken Sie nach jeder Befehlszeile auf Enter:
    DISM /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
    DISM /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
    DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

Lösung 3. Setzen Sie die Windows Update-Komponenten zurück

Jetzt reparieren! Jetzt reparieren!
Um das beschädigte System zu reparieren, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage Reimage kaufen.
  • Öffnen Sie erneut die Eingabeaufforderung als Administrator
  • Kopieren und fügen Sie die folgenden Befehle ein, drücken Sie nach jeder Befehlszeile auf Enter:
    net stop bits
    net stop wuauserv
    net stop appidsvc
    net stop cryptsvc
    Del “%ALLUSERSPROFILE%\\Application Data\\Microsoft\\Network\\Downloader\\*.*”
    rmdir %systemroot%\\SoftwareDistribution /S /Q
    rmdir %systemroot%\\system32\\catroot2 /S /Q
    regsvr32.exe /s atl.dll
    regsvr32.exe /s urlmon.dll
    regsvr32.exe /s mshtml.dll
    netsh winsock reset
    netsh winsock reset proxy
    net start bits
    net start wuauserv
    net start appidsvc
    net start cryptsvc

Reset Windows Update Components

  • Starten Sie den PC neu

Lösung 4. Löschen Sie den Ordner SoftwareDistribution

Jetzt reparieren! Jetzt reparieren!
Um das beschädigte System zu reparieren, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage Reimage kaufen.
  • Suchen Sie über die Taskleiste nach C:\\Windows\\SoftwareDistribution
  • Wählen Sie alle Dateien in diesem Ordner aus und löschen Sie sie

Delete the SoftwareDistribution Folder

Lösung 5. Führen Sie das Update über das Media Creation Tool aus

Jetzt reparieren! Jetzt reparieren!
Um das beschädigte System zu reparieren, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage Reimage kaufen.
  • Laden Sie das Windows 10-Instalationsmedium von der offiziellen Microsoft-Seite herunter
  • Öffnen Sie das Tool, sobald es installiert ist
  • Stimmen Sie den Lizenzbedingungen zu
  • Wählen Sie Jetzt Upgrade für diesen PC ausführen

Update via Media Creation Tool

  • Warten Sie bis das Update installiert ist

Reparieren Sie die Fehler automatisch

Das Team von sichernpc.de gibt sein Bestes, um Nutzern zu helfen die beste Lösung für das Beseitigen ihrer Fehler zu finden. Wenn Sie sich nicht mit manuellen Reparaturmethoden abmühen möchten, benutzen Sie bitte eine Software, die dies automatisch für Sie erledigt. Alle empfohlenen Produkte wurden durch unsere Fachleute geprüft und für wirksam anerkannt. Die Tools, die Sie für Ihren Fehler verwenden können, sind im Folgenden aufgelistet:

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
repair software garantierte
Zufriedenheit
Jetzt säubern!
Herunterladen
repair software garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Haben Sie immer noch Probleme?
Wenn der Fehler mit Reimage nicht behoben werden konnte, kontaktieren Sie unseren Support für Hilfe. Bitte lassen Sie uns alle Einzelheiten über Ihr Problem wissen.
Reimage - Ein patentiertes spezialisiertes Windows-Reparaturprogramm. Es diagnostiziert den beschädigten PC. Es scannt alle Systemdateien, DLLs und Registrierungsschlüssel, die von Sicherheitsbedrohungen beschädigt worden sind.Reimage - Ein patentiertes spezialisiertes Mac OS X-Reparaturprogramm. Es diagnostiziert den beschädigten Computer. Es scannt alle Systemdateien und Registrierungsschlüssel, die von Sicherheitsbedrohungen beschädigt worden sind.
Dieser patentierte Reparaturprozess nutzt eine Datenbank mit 25 Millionen Komponenten, womit jede beschädigte oder fehlende Datei auf dem Computer ersetzt werden kann.
Um das beschädigte System zu reparieren, müssen Sie die lizenzierte Version des Schadsoftware-Entferners Reimage erwerben.

Schützen Sie Ihre Privatsphäre im Internet mit einem VPN-Client

Ein VPN ist essentiell, wenn man seine Privatsphäre schützen möchte. Online-Tracker wie Cookies werden nicht nur von sozialen Medien und anderen Webseiten genutzt, sondern auch vom Internetanbieter und der Regierung. Selbst wenn man die sichersten Einstellungen im Webbrowser verwendet, kann man immer noch über Apps, die mit dem Internet verbunden sind, verfolgt werden. Außerdem sind datenschutzfreundliche Browser wie Tor aufgrund der verminderten Verbindungsgeschwindigkeiten keine optimale Wahl. Die beste Lösung für eine ultimative Privatsphäre ist Private Internet Access – bleiben Sie online anonym und sicher.

Datenrettungstools können permanenten Datenverlust verhindern

Datenrettungssoftware ist eine der möglichen Optionen zur Wiederherstellung von Dateien. Wenn Sie eine Datei löschen, löst sie sich nicht plötzlich in Luft auf – sie bleibt so lange auf dem System bestehen, bis sie von neuen Daten überschrieben wird. Data Recovery Pro ist eine Wiederherstellungssoftware, die nach funktionierenden Kopien von gelöschten Dateien auf der Festplatte sucht. Mit diesem Tool können Sie den Verlust von wertvollen Dokumenten, Schularbeiten, persönlichen Bildern und anderen wichtigen Dateien verhindern.

Über den Autor
Jake Doe
Jake Doe - Computertechnik-Geek

Jake Doe ist bei UGetFix der Nachrichtenredakteur. Seit seiner Begegnung mit Ugnius Kiguolis in 2003 haben sie bereits mehrere Projekte in den Gang gesetzt, die Bewusstsein über Cyberkriminalität, Schadsoftware und andere Computerprobleme schaffen.

Jake Doe kontaktieren
Über die Firma Esolutions

In anderen Sprachen

Weitere Informationen zum Problem: "Wie behebt man, dass die Installation von KB5012599 in Windows fehlschlägt?"