Wie reduziert man die hohe CPU-Auslastung der Diensthosts in Windows 10 v1709?

von Lucia Danes - -
12

Frage

Problem: Wie reduziert man die hohe CPU-Auslastung der Diensthosts in Windows 10 v1709?

Nach der Installation des Windows Fall Creators Update lösen die zwei Prozesse Diensthost: Lokales Netzwerk und Diensthost: Lokales System (Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung) eine hohe CPU-Auslastung aus, welche manchmal über 50 Prozent springt. Der PC wird dann sehr langsam. Könnt ihr mir sagen, was zu machen ist?

Akzeptierte Antwort

In den letzten Wochen sind im Microsoft-Forum vermehrt Klagen über Bugs im Windows 10 Fall Creators Update aufgetaucht. Bedauerlicherweise gibt es bei der neuen Version eine Vielzahl von Problemen, darunter ebenfalls die hohe CPU-Auslastung durch Diensthostprozesse (Diensthost Lokaler Dienst und Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung).

Laut den Nutzern der neuen Windows-Version v1709 beanspruchen die zwei Prozesse mehr als 30% der CPU und mindern dadurch die Systemleistung. Während der Übeltäter von Fall zu Fall verschieden sein kann, ist die von Diensthosts verursachte hohe CPU-Auslastung oftmals ein Zeichen dafür, dass der Downloadprozess vom Windows Update festhängt.

Das Problem kann allerdings auch durch das Versagen anderer Windows-Dienste ausgelöst werden, wie bspw. dem SharedAccess (Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung) oder dem Basisfiltermodul (BFE). Eine temporäre Lösung wären die genannten Diensthosts zu deaktivieren.

High CPU by Servic Host

Wenn dies nicht geholfen hat, das Problem zumindest temporär zu lösen, können Sie folgende Methoden ausprobieren:

Methode 1. Dienste Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung (SharedAccess) oder Basisfiltermodul (BFE) deaktivieren

Jetzt reparieren! Jetzt reparieren!
Um das beschädigte System zu reparieren, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage Reimage kaufen.

Der Dienst Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung (SharedAccess) gehört zu den Standarddiensten in Windows 10. Er ist für die Netzwerkadressenübersetzung, Adressierung, Namensauflösung und/oder Eingriffsprävention der Heim- oder kleinen Büronetzwerken verantwortlich.

Der Dienst ist von anderen Windows-Prozessen abhängig, darunter auch das Basisfiltermodul. Wenn das Basisfiltermodul aus irgendeinem Grund nicht starten kann, geht der SharedAccess-Dienst kontinuierlich durch die Sequenz warten, fehlschlagen und neustarten, was die hohe CPU-Auslastung zur Folge hat. Es ist daher ratsam das Stoppen der zwei Dienste auszuprobieren:

  • Drücken Sie auf die Tasten Windows + R, geben Sie services.msc ein und drücken Sie auf die Eingabetaste.
  • Suchen Sie zu allererst den Dienst Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung, führen Sie einen Rechtsklick darauf aus und wählen Sie Anhalten. Manche berichten, dass das Anhalten des Dienstes einen Bluescreen verursacht und damit einen Computerneustart auslöst. Nach dem Systemneustart war die hohe CPU-Auslastung jedoch behoben.
  • Wenn dies nicht geholfen hat, stoppen Sie das Basisfiltermodul und kontrollieren Sie dann, ob das Problem behoben ist.

Disable Windows processes

ANMERKUNG: Diese Methode ist nur eine temporäre Lösung, da das Basisfiltermodul jedes Mal automatisch startet. Bis Microsoft einen Patch herausgebracht hat, kann man diese Methode jedoch jedes Mal selbst anwenden.

Methode 2. Eingabeaufforderung nutzen

Jetzt reparieren! Jetzt reparieren!
Um das beschädigte System zu reparieren, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage Reimage kaufen.
  • Führen Sie einen Rechtsklick auf das Windows-Symbol aus und wählen Sie Eingabeaufforderung (Administrator) oder geben Sie in der Suche Eingabeaufforderung ein, führen Sie einen Rechtsklick darauf aus und wählen Sie Als Administrator ausführen.
  • Klicken Sie in dem auftauchenden Benutzerkontensteuerungsfenster auf Ja und fügen Sie die folgenden Befehle in das Fenster der Eingabeaufforderung ein:
    DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth
    DISM.exe /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth /Source:C:WindowsReparaturQuelle /LimitAccess
    sfc /scannow

WICHTIG: Für C:WindowsReparaturQuelle muss der Pfad der Reparaturquelle eingeben werden.

Use Command Prompt to fix Service Host error

  • Schließen Sie die Eingabeaufforderung und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Methode 3. Netzwerk zurücksetzen

Jetzt reparieren! Jetzt reparieren!
Um das beschädigte System zu reparieren, müssen Sie die lizenzierte Version von Reimage Reimage kaufen.
  • Öffnen Sie die Systemsteuerung, gehen Sie zu System und Sicherheit und dann zur Windows Defender Firewall
  • Klicken Sie im linken Abschnitt auf Benachrichtigungseinstellungen ändern und setzen Sie ein Häkchen bei Alle eingehenden Verbindungen blockieren, einschließlich der in der Liste der zugelassenen Apps rein.

Reset connections

  • Drücken Sie auf die Tasten Windows + I und öffnen Sie Update und Sicherheit.
  • Klicken Sie im linken Abschnitt auf Problembehandlung und öffnen Sie Internetverbindungen/Eingehende Verbindungen.

Run connection troubleshooter

  • Klicken Sie nun auf Einstellungen und öffnen Sie Netzwerk und Internet.
  • Klicken Sie auf den Link Netzwerk zurücksetzen.

Reset network

  • Starten Sie den Computer zweimal neu und richten Sie die Netzwerkeinstellungen wieder ein.

Reparieren Sie die Fehler automatisch

Das Team von sichernpc.de gibt sein Bestes, um Nutzern zu helfen die beste Lösung für das Beseitigen ihrer Fehler zu finden. Wenn Sie sich nicht mit manuellen Reparaturmethoden abmühen möchten, benutzen Sie bitte eine Software, die dies automatisch für Sie erledigt. Alle empfohlenen Produkte wurden durch unsere Fachleute geprüft und für wirksam anerkannt. Die Tools, die Sie für Ihren Fehler verwenden können, sind im Folgenden aufgelistet:

Angebot
Jetzt säubern!
Herunterladen
repair software garantierte
Zufriedenheit
Jetzt säubern!
Herunterladen
repair software garantierte
Zufriedenheit
mit Microsoft Windows kompatibel mit OS X kompatibel
Haben Sie immer noch Probleme?
Wenn der Fehler mit Reimage nicht behoben werden konnte, kontaktieren Sie unseren Support für Hilfe. Bitte lassen Sie uns alle Einzelheiten über Ihr Problem wissen.
Reimage - Ein patentiertes spezialisiertes Windows-Reparaturprogramm. Es diagnostiziert den beschädigten PC. Es scannt alle Systemdateien, DLLs und Registrierungsschlüssel, die von Sicherheitsbedrohungen beschädigt worden sind.Reimage - Ein patentiertes spezialisiertes Mac OS X-Reparaturprogramm. Es diagnostiziert den beschädigten Computer. Es scannt alle Systemdateien und Registrierungsschlüssel, die von Sicherheitsbedrohungen beschädigt worden sind.
Dieser patentierte Reparaturprozess nutzt eine Datenbank mit 25 Millionen Komponenten, womit jede beschädigte oder fehlende Datei auf dem Computer ersetzt werden kann.
Um das beschädigte System zu reparieren, müssen Sie die lizenzierte Version des Schadsoftware-Entferners Reimage erwerben.

Über den Autor

Lucia Danes
Lucia Danes - Sicherheitsforscherin

Lucia Danes ist die Nachrichtenredakteurin von UGetFix. Sie ist immer unterwegs, denn die Begierde nach Wissen treibt sie rund um den Globus und nach InfoSec-Events und Konferenzen.

Lucia Danes kontaktieren
Über die Firma Esolutions

In anderen Sprachen

Weitere Informationen zum Problem: "Wie reduziert man die hohe CPU-Auslastung der Diensthosts in Windows 10 v1709?"